10.11.2018 in Allgemein von SPD Südliches Ilmtal

Wir laufen vor schwierigen Fragen nicht weg.

 

Die SPD im südlichen Ilmtal wählt einen neuen Vorstand

Pressemitteilung vom 10.11.2018

Der Ortsverein der SPD im südlichen Ilmtal hat bei einer Mitgliederversammlung am 09.11.2018 Nils-Christian Engel aus Kranichfeld als neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst in diesem Amt Stefan Biermann aus Bad Berka ab, der sich als stellvertretender Vorsitzender weiter aktiv engagieren wird. Als Schatzmeister wurde Julian Schwark aus Blankenhain-Thangelstedt bestätigt, Schriftführerin bleibt Karin Pollex aus Tiefengruben. Die Entscheidung über den Wechsel an der Spitze des Ortsvereins und die Bestätigung der weiteren Vorstandsämter trafen die im Tiefengrubener Backhaus versammelten Mitglieder einstimmig.

27.10.2018 in Allgemein

Aufbruch ins Wahljahr 2019

 

Die SPD im Weimarer Land geht zuversichtlich ins Wahljahr 2019, denn 2018 brachte viel Positives für die Sozialdemokratie in unserer Region: Dieses Fazit zogen Teilnehmer unserer Mitgliederversammlung am Abend des 26.10.2018 in Apolda, zu der auch unser Bundestagsabgeordneter Christoph Matschie und die neue SPD-Landesgeschäftsführerin Anja Zachow angereist waren.

24.09.2018 in Allgemein

So fern und so nah: Das Grundgesetz im Landratsamt

 
Das Grundgesetz in der Printausgabe

Die Landrätin des Weimarer Landes Christiane Schmidt-Rose gibt im aktuellen Amtsblatt zu erkennen, dass sie sich mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland „seit Schulzeiten nicht mehr beschäftigt“ habe. Offenbar hat sie nicht einmal ein gedrucktes Exemplar zur Hand, weshalb sie für ihren Beitrag auf Seite 3 „das Grundgesetz gegoogelt“ hat.

Diese Nachricht hat zwei Seiten, eine erfreuliche und eine, die zu denken gibt ...

02.07.2018 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

SPD im Weimarer Land verurteilt rassistische Ausfälle des Ex-Landrats

 

Der Kreisvorstand der SPD im Weimarer Land verurteilt die Äußerungen des ehemaligen Landrats Hans-Helmut Münchberg in der aktuellen Ausgabe des Amtsblattes. „Münchberg missbraucht zum wiederholten Male das Amtsblatt als Plattform für seine persönlichen Ansichten“, kritisiert Lukas Brauer, der Vorsitzende des Kreisverbands. „Niemand hat etwas dagegen, Probleme offen anzusprechen. Die seitenlang vorgetragenen Ausfälle des Ex-Landrats offenbaren aber einen rassistischen Geist, den wir entschieden verurteilen.“

Die SPD stehe im Bund, im Land und auch im Kreis für eine vernünftige Migrationspolitik, erklärt Brauer. Es sei ein Trauerspiel, dass man das Grundrecht auf Asyl und die völkerrechtlichen Verpflichtungen zum Schutz von Flüchtlingen immer wieder gegen Diffamierungen verteidigen müsse. Münchberg stelle sich seit Jahren neben die humanistischen Grundwerte der Verfassung und schade dem Ansehen des Weimarer Landes. „Auch unsere Wirtschaft lebt davon, dass das Weimarer Land als weltoffene und gastfreundliche Region wahrgenommen wird. Wir fordern deshalb von der neuen Landrätin eine klare und unmissverständliche Distanzierung“, so Brauer.

04.03.2018 in Bundestag

Kreisverband der SPD im Weimarer Land begrüßt erfolgreichen Abschluss des Mitgliedervotums

 

Die SPD im Weimarer Land blickt nach dem Ja der Bundespartei zu einer neuen großen Koalition nach vorne: „Die SPD hat mit dieser Abstimmung erneut ein sehr gutes Beispiel innerparteilicher Demokratie gegeben. Es zeichnet uns aus, dass wir die kontroverse Debatte nicht scheuen, sondern führen – durchaus auch stellvertretend für die Mitglieder anderer Parteien“, unterstreicht Lukas Brauer, der Vorsitzende des Kreisverbands.

Kontakt

Wenn Sie Fragen an die SPD im Weimarer Land haben oder uns in unserem Bürgerbüro besuchen möchten erreichen Sie uns unter:

Telefon: 03644-514435

Fax: 03644-514437

Goerdelerstr. 14

99510 Apolda

E- Mail: info(at)spd-weimarerland.de

MITGLIED WERDEN

MITMACHEN BEI DEN JUSOS